logo-neu-frei.png



Beratung und Honorar

Was für die Beratungsgespräche wichtig ist

Nach Vereinbarung bekommen Sie ohne lange Wartezeit einen Termin. 

Im Erstgespräch lernen wir uns kennen. Dabei treffen Sie mit mir gemeinsam eine Einschätzung, ob das Beratungsangebot für Ihr Anliegen eine hilfreiche Untertützung sein kann. Bedeutsam ist zugleich die beidseitige ehrliche Mitteilung, ob wir miteinander arbeiten wollen. Das Ziel ist es, Ihre Lebensqualität bestmöglich zu verbessern.

Eine Beratung geht über 50 oder 90 Minuten. Die Anzahl der Termine stimmen wir zusammen ab. Sofern Sie gehandicapt sind, ist nach Absprache ein Hausbesuch möglich.

Es kann sinnvoll sein, Ihren Partner, Angehörige oder auch Dritte mit einzuladen. Wird im Verlauf der Lebensberatung eine gezielte Psychotherapie deutlich, verweise ich verantwortungsvoll an eine therapeutische Fachkraft.

Ich bin zur Verschwiegenheit verpflichtet und Ihre Daten werden vertraulich behandelt. Lediglich Ihre Schweigepflichtentbindung berechtigt mich zur Weitergabe von Informationen.

Kontinuierliche Fachweiterbildung und anonymisierte Fallsupervision meinerseits garantieren Ihnen eine hohe Beratungsqualität.



Die Honorarregelung

Meine psychologische Beratung richtet sich an erwachsene Personen für Selbstzahler. Dies hat für Sie Vorteile: Anträge mit langen Wartezeiten gibt es nicht und Ihr persönliches Anliegen müssen Sie vor keiner Institution offenlegen. Der Umweg über die seit 2017 gesetzlich vorgeschriebene "Psychotherapie-Sprechstunde" in der Terminservicestelle entfällt.

Die Honorarsätze teile ich Ihnen gerne auf eine persönliche Anfrage mit. Nach jeder Sitzung erfolgt die Bezahlung in bar. Eine Rechnung mit Überweisung ist im Einzelfall abzusprechen.

Die Gebühren für meine Seminare und Vorträge können Sie ebenso auf Anfrage erfahren. 

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. 




empty